Licht im Dunkel

Als Glühwürmchen hat man eigentlich mit den Menschen nicht wirklich viel zu tun. Hin und wieder sieht man sie mal von ferne als undeutliche Schatten. Aber ich weiß, dass sie uns bestaunen, wenn wir als Lichtpunkte durch laue Sommernächte fliegen. Ich muss zugeben, dabei machen wir eine wirklich gute Figur. Es erscheint den Menschen, als würden Sterne über die abendliche Wiese fliegen. Und warum das alles? Wir leuchten für die Liebe. Ja, ich bin Romantiker. Ich leuchte, auf der Suche nach einer Partnerin fürs Leben.

Leuchten könnt ihr Menschen scheinbar nicht. Kein Wunder, dass ihr immer ein Licht im Dunkeln braucht. Ein Feuer oder eine Laterne. Das ist zwar auch romantisch, aber wie ein Sternenhimmel seht ihr damit nicht aus. Nun ja, es ist ja noch nicht aller Tage Abend, vielleicht kommt ihr ja noch hinter unser Geheimnis. Ein bisschen Chemie und dann klappt die Sache.

Aber ich schweife ab, was wollte ich eigentlich erzählen? Ja, genau. Wenn ich als kleiner heller Stern über die Wiesen fliege, kann ich die Menschen zwar nicht gut sehen, aber ich höre sie, wie sie am Feuer sitzen und sich Geschichten erzählen.
Oft sprechen sie davon, dass sie im Dunkeln wandeln. Blitzmerker! Kein Wunder. Keine Ahnung von Chemie! Das passiert einem Glühwürmchen nicht.
Also sie sprechen davon, dass sie im Dunkeln wandeln und auf ein großes Licht warten, das ihr Leben hell macht. Zuerst dachte ich, sie meinten mich. Ich wollte schon laut rufen, habe mich angestrengt noch heller zu leuchten, aber außer – „ach schau da, Glühwürmchen, wie schön“ – kam nichts von diesen Blitzmerkern. Mein Licht reicht ihnen scheinbar nicht. Auch wenn ich leuchte, ist es ihnen nicht hell genug. Ich glaube, die Menschen warten auf ein ganz besonderes, großes Licht. So hell, dass es auch am Tag leuchtet, viel strahlender als die Sonne.
Wisst ihr was, die Menschen brauchen nicht nur Licht in der Nacht, ich glaube, sie brauchen Licht in ihrem Leben. Das Leben aller Menschen hell machen, ist wirklich zuviel für mich kleines Glühwürmchen. Dazu bin ich ein zu kleines Licht.

Aber was soll´s, ich leuchte weiter! Wenn viele kleine Lichter so hell leuchten wie sie können, dann wird es schon ein ganzes Stück heller in dieser Welt.

Heike Nied