Die Ankündigung der Geburt Jesu

Einmal angenommen,
rein hypothetisch,
jetzt,
also mitten in meinem Alltag –
vielleicht –
sagen wir mal beim Spiegelei-Braten

ruft Gott.

Also nicht direkt er selbst,
vielmehr einer seiner Boten –
ein Engel
mitten in meinem Alltag –
beim Spiegelei-Braten

ruft Gott durch seinen Engel meinen Namen.

Einmal angenommen,
rein hypothetisch,
dieser Engel erklärt mir
mitten im Alltag – ich wiederhole mich –
beim Spiegelei-Braten,
dass ich, Gottes Sohn zur Welt bringen werde….

Unfassbar!
Völlig unmöglich!
Mit solchen Dingen, macht man keine Scherze, ja!
Träume ich?
Bin ich noch bei Sinnen?

Vor etwa 2020 Jahren
bekommt eine junge Frau, mitten im Alltag,
ganz real und nicht hypothetisch,
Besuch von einem Engel:

Fürchte dich nicht, Maria! Du hast Gnade bei Gott gefunden.
Du sollst Gottes Sohn zur Welt bringen und ihn Jesus nennen!

Gott ruft
und Maria stellt nicht in Frage.

Maria vertraut und glaubt!

Heike Nied